Lübeck

Nach unserer Ankunft in Lübeck gingen wir gleich mit unserem Fly spazieren. War unser Abendspaziergang und wir gingen neben dem Kanal eine längere Strecke. Zurück am Camper ließen wir den Abend noch ausklingen.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf, die Altstadt von Lübeck zu besichtigen. War schon sehr kalt aber wir waren ja warm angezogen. Eine wirklich schöne Stadt, die nicht umsonst zum Weltkulturerbe von der UNESCO erklärt wurde. Wir bestaunten beeindruckende Bauwerke. Die sieben Türme von den fünf großen Altstadtkirchen überragen die Altstadt. Das Rathaus ist in verschiedenen Baustile erbaut. Von der Gotik über die Renaissance bis zur Moderne der 1950er Jahre. Bei dem Geschäft Niederegger Marzipan bestaunte ich die Kunstwerke, die dort im Schaufenster standen. Wow, was die da alles aus Marzipan gebaut haben. 

Nix verpassen: Abonniere den Miasanontour Newsletter!

Was mich sehr betroffen machte, sind die vielen Obdachlosen in der Stadt. 

Nach drei Stunden machten wir uns auf den Rückweg zum Camper denn mir war sehr kalt. Harry meinte dass er später nochmal zum Fotografieren alleine in die Stadt gehen würde. Hat er auch gemacht. Zwischenzeitlich ist er zum Wäsche waschen gegangen. Mein Mann ist schon ein Goldschatz 🥰

Citti Park

Am nächsten Morgen gingen wir noch mit unserem Fly und danach frühstückten wir. Wir fuhren dann in den Citti Park. Die haben da Stellplätze für Wohnmobile und eine Entsorgungsstation. Wir entsorgten und füllten Wasser auf. Wir waren auch beim Einkaufen im Citti Park denn das ist ein großes Einkaufszentrum. 

Wohnmobilstellplatz Reinfeld

Unser nächstes Ziel war die Karpfenstadt Reinfeld. Dort ist ein Stellplatz an einem kleinen See mit Strom und Toilette. Die kostet 50 Cent. Wir blieben zwei Nächte denn Harry musste arbeiten und unsere Photovoltaikanlage bringt nicht mehr soviel Strom her bei diesem Wetter. Die zwei Tage regnete es und wir mussten nur raus zum Spazieren gehen mit unserem Fly. Der geht bei diesem Sauwetter auch ungern raus. 

Der kleine See heißt Herrenteich und wir gingen den Rundweg, der ca. 4 Kilometer ist. Ein schöner Spaziergang.

Nach zwei Tagen fuhren wir zurück zum Citti Park denn wir brauchten Wasser, bevor wir weiter fuhren. Nachdem wir alles erledigt hatten, gönnten wir uns Kaffee und Kuchen im Café in dem Einkaufszentrum. 

Danach fuhren wir nach Neustadt in Holstein. Dort fanden wir einen Parkplatz am Binnenwasser. 

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir  von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar