Parkplatz Befreiungshalle

Wir parkten unseren Campervan auf dem Großparkplatz an der Befreiungshalle in Kelheim. Normalerweise ist dieser Parkplatz gebührenpflichtig. Aber jetzt Anfang März ist er noch für alle frei zugänglich.

Waldroute II

Wir starten direkt mit der Wanderung zum Kloster Weltenburg vom Parkplatz an der Befreiungshalle in Kelheim aus.

Wir folgen der Beschilderung mit der Aufschrift “Waldroute II”.

Es geht durch herrlichen Laubmischwald.

An einer Wegkreuzung folgt man weiterhin der Beschilderung “Waldroute II”.

Nach ca. 1,5 Kilometern führt uns der Weg hinab zur Donau. 

Auf der gegenüberliegenden Seite erwartet uns nun das “Kloster Weltenburg” welches entweder mit einer “Zille” oder mit der ca. 1 Kilometer Donau rauf entfernten Seilfähre “Weltenburg-Stausacker” übersetzt werden kann.

Zu unserem Zeitpunkt im zweiten Jahr der Pandemie waren die Fähren nicht in Betrieb. Somit konnten wir das “Kloster Weltenburg” nur von der gegenüberliegenden Donauseite betrachten.

Weltenburger Wanderwege
Welbenburger Wanderwege

Nach etlichen Fotos machten wir uns wieder auf dem Rückweg.

Die Donauroute

Diesmal wählten wir die “Donauroute” aus.

Donauroute I

Diese ist meiner Meinung nach die schönere der beiden Routen.

Man wandert zurück nach Kelheim durch die wunderschöne Flusslandschaft der Donau mit ihren beeindruckenden Felsformationen sowie durch das Naturschutzgebiet “Weltenburger Enge”.

Es geht von der Donau wieder ein kurzes Stück auf der Straße, die wir auch runtergewandert sind, zurück.

Nach ca. 200 Metern biegen wir nun rechts ab und gehen die Treppen hinauf. Oben auf dem Plateau angekommen, folgen wir nun dem Wanderweg, bis wir zum Aussichtspunkt kommen. Von dort hat man eine sehr schöne Aussicht auf das “Kloster Weltenburg”

Donau und Kloster Weltenburg
Die Donau und das Kloster Weltenburg

Lange Wand

Weiter geht es auf dem Wanderweg, der sehr gut mit der Bezeichnung “Donauroute” ausgeschildert ist.

Plötzlich stößt man auf eine kleine Bank. Hier kann man gemütlich sitzen und auf die sogenannte “Langen Wand” in das Donautal blicken und seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Jetzt geht es wieder weiter auf dem gut ausgeschilderten Wanderweg. 

Nun verlässt man das Hochplateau und wandert an einer Streuobstwiese vorbei, bis man links an der Donau auf einen etwas breiteren Fußweg abbiegt. Hier steht eine Hochwassermarkierung, die bis ins 17. Jahrhundert geht.

Am Bienenkorb

Jetzt geht man für ca. 3 Kilometer immer an der Donau entlang. Man kommt an den sogenannten “Bienenkorb”, einer interessanten Felsformation, vorbei. 

Einsiedelei Klösterl

Von hier aus sieht man schon die “Einsiedelei Klösterl”, dort befinden sich zahlreiche Höhlen, die zum Entdecken und erforschen einladen.

In der Einsiedelei aus dem 15. Jahrhundert sollten Sie eine Wanderpause einlegen und sich die einzigartige Felsenkirche und Nikolauskapelle (nur zu den Öffnungszeiten) anschauen oder im Biergarten verweilen.

Leider war zu unserem Zeitpunkt alles geschlossen.

Donaudurchbruch

Jetzt sieht man auch schon den “Donaudurchbruch”.

In der Entfernung  sieht man nun auch schon den Schiffsanlieger,wo die Ausflugsdampfer starten.

Donaudurchbruch Weltenburg
Donaudurchbruch bei Weltenburg

Nun verlassen wir den Donaufußweg und halten uns links. Wir durchwandern eine kleine Siedlung, die sogenannte “Fischersiedlung”, auf der linken Seite befindet sich nun die ehemalige “Franziskaner-Klosterkirche”, diese ist jetzt ein Orgelmuseum.

Letzte Anstieg

Vorbei an einigen Wohnhäusern biegen wir in die Klosterstraße ab, die zum Fußweg zur Befreiungshalle wird. Serpentinenartig zieht sich der Weg den Hang hinauf.

Oben angekommen, können Sie den weiten Blick über die Stadt Kelheim genießen. Die Besichtigung der Befreiungshalle, die König Ludwig II. zum Gedenken an die Befreiungskriege gegen Napoleon errichten ließ, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Diese war bei unserem Besuch natürlich auch geschlossen, somit können wir hier nichts darüber schreiben.

Nach ca. 200 Meter stehen sie wieder an Ihrem Ausgangspunkt am großen Parkplatz Befreiungshalle.

Befreiungshalle Kelheim
Die Befreiungshalle in Kelheim

Die Tour auf Komoot

Wenn jemand die Wanderung nachgehen will, hier auf Komoot habe ich die Tour veröffentlicht.

Zusammenfassung

Fazit:

Herrliche leichte Wanderung. 

Schwierigkeitsgrad leicht

Der Hinweg geht durch zauberhaften Mischwald.

Man hat an der Donau eine sehr schöne Aussicht auf das “Kloster Weltenburg”.

Der Rückweg verzaubert einen mit seiner fantastischen Aussicht auf das Donautal.

Diese Wanderung kann auch mit Kindern problemlos absolviert werden.

Ebenso ist diese Wanderung für Hundehalter, ob groß oder klein sehr gut durchführbar. Es sollte nur Wasser für den Hund mitgenommen werden, da es außer an der Donau keine Gelegenheit für Wasseraufnahme für den Hund gibt.

Unsere Bewertung
4.3/5

Es gibt über diese schöne Ausflugsregion vom Rother Verlag einen Wanderführer. Rund um Regensburg*. Dieser beschreibt auf 52 Touren die Region Regensburg und den vorderen Bayerischen Wald.

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir  von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar